TAKT 2015
TAKT Freizeitkalender
TAKT Broschüren
TAKT Fahrplanauskunft
Tarife
zum Rheinland-Pfalz Takt zum Verkehrsverbund Region Trier zum Verkehrsverbund Rhein-Mosel GmbH

Wir sind Mitglied bei:
zu bag
20.12.10

SPNV-Nord: Die RheingauLinie ab 12.12.2010 mit neuer Betreiberin VIAS GmbH

Kategorie: SPNV Nord, Gebiet VRM, Gebiet RNN

 

Wiesbaden, 11.12.2010. Pünktlich zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2010 ist es so weit: Im Auftrag des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) und des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) übernimmt die VIAS GmbH als neue Betreiberin den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) auf der rechten Rheinstrecke südlich von Koblenz. Mit neuen Zügen wird das Unternehmen im Stundentakt zwischen Frankfurt, Wiesbaden, Rüdesheim, Koblenz und Neuwied verkehren. Montags bis freitags zu den Hauptverkehrszeiten wird dieser Takt sogar auf ein halbstündliches Zugangebot erhöht.

 

Für den Betrieb der RheingauLinie hat die VIAS GmbH bei der Stadler Pankow GmbH eigens hochmoderne, energieeffiziente Züge bestellt. Die drei- und vierteiligen Regionaltriebzüge des Typs FLIRT zeichnen sich insbesondere durch hohen Fahrgastkomfort aus. Dazu gehören u. a. ein vollklimatisierter Fahrzeuginnenraum mit bequemen Sitzen, ein modernes Fahrgastinformationssystem sowie ein Höchstmaß an Barrierefreiheit. Den wachsenden Anforderungen in punkto Fahrgastsicherheit werden die Züge durch eine Videoüberwachung des Innen- und Außenbereichs sowie durch eine Zugbegleiterquote von 100 Prozent – auch in den Abendstunden – gerecht.

 

Bei den Tickets bleibt nach dem Betreiberwechsel zur VIAS GmbH für die Fahrgäste alles wie gewohnt. Auch in Zukunft gelten deshalb zwischen Frankfurt und Lorchhausen die Tarife des RMV und zwischen Kaub und Neuwied die Tarife des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM). Bei verbundübergreifenden Fahrten gilt der VIAS-Haustarif, der dem Tarif der Deutschen Bahn (DB) entspricht und auch in deren Nahverkehrszügen gilt.

 

Die neuen Züge auf der RheingauLinie verkehren nach dem modernen StadtExpress-Konzept: Während sie alle Halte im Rheingau und am Mittelrhein bedienen, legen sie die Strecke Wiesbaden – Frankfurt besonders schnell zurück, lediglich mit Zwischenhalten in Mainz-Kastel und Frankfurt-Höchst. Und ein großer Teil der Züge verkehrt sogar ab bzw. bis Neuwied. Zwischen Koblenz und Neuwied hält die RheingauLinie auch am neuen für die Erschließung der Koblenzer Innenstadt wichtigen Haltepunkt „Koblenz Stadtmitte“, der im Zusammenhang mit dem Start der Bundesgartenschau Mitte April nächsten Jahres eröffnet werden soll. Im Ergebnis erhalten damit alle rechtsrheinischen Gemeinden südlich von Koblenz eine direkte Zugverbindung zu dem neuen Halt im Zentrum von Koblenz. An den Knotenbahnhöfen Koblenz Hbf, Wiesbaden Hbf und Frankfurt Hbf bestehen gut abgestimmte Anschlüsse zu weiteren Nahverkehrszügen und zum Fernverkehr.

 

 

Darüber hinaus erweitern der RMV und der SPNV-Nord auch das Fahrplanangebot und die Betriebszeiten auf der RheingauLinie. So fahren künftig zusätzliche Züge in den Abendstunden, z. B. täglich ein weiterer durchgängiger Zug von Koblenz Hbf (ab 19.54 Uhr) nach Frankfurt/Main Hbf. Im Schülerverkehr gibt es ebenfalls zusätzliche Verbindungen.

 

Die Vergabe der RheingauLinie an die neue Betreiberin VIAS GmbH geht auf eine gemeinsame Ausschreibung der Linie durch den SPNV-Nord und den RMV zurück. Mit diesem Wettbewerbsverfahren sichern der SPNV-Nord und der RMV dort ein ausgezeichnetes Fahrplan- und Fahrzeugangebot sowie ein hohes Dienstleistungsniveau für die Fahrgäste. Diese ausgezeichnete Möglichkeit zur Qualitätssicherung wollen der SPNV-Nord und der RMV auch in Zukunft nutzen.

 

Nähere Informationen zur RheingauLinie erhalten Sie bei der VIAS GmbH oder unter

www.rheingaulinie.desowie bei den Pressekontakten der Zweckverbände.

 


Hier finden Sie uns:

Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord

Friedrich-Ebert-Ring 14-20

56068 Koblenz

Tel. +49 261 302917-00

Fax +49 261 302917-20

Mail info(at)spnv-nord.de

 

Hier finden Sie uns