SPNV Hintergrund

Neuigkeiten

Aktuelle Auswirkungen der Streckensperrung in Niederlahnstein – Lahn-Eifel-Bahn ab Montag, 7. September wieder planmäßig

Herausgeber: SPNV-Nord

Koblenz, 07.09.2020

Wegen der Streckensperrung im Bereich des Eisenbahnknotens Niederlahnstein infolge der Güterzugentgleisung von Sonntag, 30. August sind die Linien RB 23 und RE 25 (Betreiber: DB Regio) der Lahn-Eifel-Bahn zwischen Koblenz und Bad Ems bzw. Limburg bis Sonntag, 6. September ausgefallen und ist Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet worden.

Ab Montag, 7. September verkehren die Züge der RB 23 und RE 25 aber wieder planmäßig auch im Lahntal, womit der SEV für diese Linien dort nicht mehr erforderlich ist.

Der Ausfall der von VIAS betriebenen RB 10 (RheingauLinie) zwischen Neuwied und Koblenz in Folge der Streckensperrung mit SEV zwischen Koblenz und Oberlahnstein dauert noch an, wobei zwischen Neuwied und Koblenz auch die Linien RB 27 und RE 8 von DB Regio genutzt werden können.

Die Fahrgäste werden grundsätzlich gebeten, sich online insbesondere über die Reisemöglichkeiten im DB Navigator zu erkundigen, der aktuelle Kurzinformationen zur Streckensperrung und deren Auswirkungen bietet.

Dabei ist aber besonders zu beachten, dass aus technischen Gründen ab Dienstag, 8. September für einige Tage die Darstellung der Informationen zu den Auswirkungen der Streckensperrung im DB Navigator und auch auf www.bahn.de leider nicht dem aktuellen Stand entspricht und die wieder im Lahntal verkehrenden Züge fälschlich als Ausfall angezeigt werden.

Die Fahrgäste werden gebeten, dies entsprechend zu berücksichtigen. 2 Davon unabhängig sind Informationen zum Betrieb auf der RheingauLinie über www.vias-online.de und www.rheingaulinie.de erhältlich.