SPNV Hintergrund

Neuigkeiten

Linz (Rhein): Modernisierungs- und Bahnsteigarbeiten haben Auswirkungen auf den Eisenbahnverkehr

Herausgeber: Deutsche Bahn AG

Arbeiten in zwei Bauphasen vom 4. Januar bis 26. Februar 2021 • Betroffene Linien RE 8 und RB 27 • Schienenersatzverkehr mit Bus

Die Deutsche Bahn (DB) arbeitet in der Zeit von Montag, 4. Januar, bis Freitag, 26. Februar 2021, in zwei aufeinanderfolgenden Bauphasen an der Modernisierung und dem barrierefreien Ausbau der Station Linz (Rhein). 

Diese Arbeiten erfordern die Sperrung der Bahnsteiggleise und haben Auswirkungen auf die Züge der Regional-Express-Linie RE 8 und der Regional-Bahn-Linie RB 27

In der ersten Bauphase, von Montag, 4., bis Donnerstag, 21. Januar 2021, jeweils nachts in der Zeit von 22.25 Uhr bis 5.10 Uhr, halten einige Züge der RE 8 und der RB 27 in Richtung Köln nicht in Linz (Rhein).

In der zweiten Bauphase, von Montag, 25. Januar, ab 0.06 Uhr, bis Freitag, 26. Februar 2021, 22 Uhr, können alle Züge der RE 8 und der RB 27, in Richtung Köln, nicht in Linz (Rhein) halten. 

Alternativ verkehren Busse im Schienenersatzverkehr (SEV). 

Die Fahrplanänderungen und alternativen Reisemöglichkeiten für die erste Bauphase ab 4. Januar sind bereits jetzt in den Online-Auskunftssystemen und in der App DB Navigator enthalten; für die zweite Bauphase ab 25. Januar werden die geänderten Fahrpläne ab 8. Januar verfügbar sein. Zusätzlich werden die Änderungen über Aushänge an den Bahnsteigen und unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ bekanntgegeben. Dort kann auch ein Newsletter für einzelne Linien der DB abonniert werden. Weitere Informationen gibt es bei der Bauhotline von DB Regio NRW unter 0202 515 62 515 und dem kostenfreien BahnBau-Telefon unter 0800 5 99 66 55.