SPNV Hintergrund

Fachthemen

UPDATE BAUSTELLEN WINTER 2020/21

Auf einen Blick: Wo Bagger statt Zügen rollen

Von Dezember 2020 bis April 2021 gibt es einige Baustellen auf den Strecken im und um das Verbandsgebiet des SPNV-Nord. Hier finden Sie Informationen über Zugausfälle, Streckensperrungen und Schienenersatzverkehre. Einzelheiten und Sonderfahrpläne können in den Wochen vor dem Baubeginn in den Auskunftsmedien der betroffenen Eisenbahnverkehrsunternehmen und der Deutschen Bahn abgerufen werden.

#1
Saarstrecke von Januar bis Ende Februar

Vom 08. Januar bis zum 28. Februar wird auf der Strecke zwischen Merzig und Trier gebaut. Die Bauarbeiten bestehen aus 3 Phasen:

Phase 1 vom 9. Januar bis zum 7. Februar:
Zunächst ist der Streckenabschnitt Mettlach/Saarhölzbach – Konz total gesperrt. Dadurch entfallen die Züge der RE 1 zwischen Trier und Mettlach. Reisende aus Richtung Koblenz zur Weiterfahrt nach Saarbrücken bleiben (bis auf wenige, ausgenommene Züge) im Zug nach Luxemburg bis Kreuz Konz. Von dort fahren Ersatzbusse nach Mettlach. Von Mettlach verkehren die Züge wieder Richtung Saarbrücken. Das erfolgt analog auch in Gegenrichtung. Die Züge der RB 71 entfallen zwischen Trier und Saarhölzbach. Für die ausfallenden  Züge der RB 71 werden jedoch Ersatzbusse zwischen Trier und Saarhölzbach mit allen Halten eingesetzt.

Phase 2 vom 8. bis zum 17. Februar:
In dieser Zeit wird der Bahnhof Merzig umgebaut und nur ein Streckengleis steht zur Verfügung. Deshalb können hier nur einige Züge verkehren und die RE 1 fällt zwischen Merzig und Saarburg aus. In der Richtung Saarburg – Merzig werden die ausfallenden RE-Züge durch Busse ersetzt. In der Richtung Trier können Fahrgäste in die Züge der RB 71 umsteigen, die mit einigen Minuten Verspätung verkehren. An Wochentagen enden die Züge der RB 71 in der Richtung Saarbrücken in Dillingen. Züge der RB 70 entfallen zwischen Dillingen und Merzig. Deshalb hält die RE 1 auch zusätzlich in Fremersdorf und Beckingen.

Phase 3 vom 18. bis zum 28. Februar:
Auch in dieser Zeit steht nur ein Streckengleis zur Verfügung und die RE-Züge entfallen zwischen Saarburg und Mettlach. Die Züge in Richtung Mettlach werden durch Busse ersetzt. In Richtung Saarburg können Fahrgäste in die Züge der RB 71 umsteigen. Die Züge der RB 71 verkehren mit angepassten Fahrzeiten und enden wochentags in der Richtung Saarbrücken in Merzig. Die Züge der RB 70 verkehren planmäßig.

Wegen Bahnsteigarbeiten im Bahnhof Linz werden voraussichtlich vom 4. Januar bis zum 21. Januar nachts und vom 25. Januar bis zum 21. Februar sämtliche Züge der Linien RE 8 und RB 27 in der Fahrtrichtung Koblenz-Mönchengladbach nicht in Linz halten können. Die Deutsche Bahn erarbeitet dazu ein Ersatzkonzept, damit die Linzer Fahrgäste in diesem Zeitraum die Züge von anderen Stationen aus nutzen können.

Zwischen Boppard Hbf und Oberwesel kommt es vom 7. bis zum 11. Januar zu einer Streckensperrung mit Schienenersatzverkehr wegen Oberleitungs- und Schienenarbeiten. Für einzelne Nachtverbindungen fahren die Ersatzbusse sogar zwischen Oberwesel und Koblenz.

Während der Weihnachtsferien in Nordrhein-Westfalen wird der Zugverkehr auf der Siegstrecke eingeschränkt. Grund dafür ist der Einbau einer Hilfsbrücke für eine erneuerungsbedürftige Personenunterführung in Eiserfeld bei Siegen. Die RB 93 fällt zwischen Betzdorf und Siegen aus. Der RE 9 und die RB 90 verkehren weiterhin regulär. Ein Schienenersatzverkehr für die ausfallenden Züge der RB 93 ist nicht vorgesehen. Fahrgäste werden stattdessen auf die RB 90 verwiesen, die wie die RB 93 an allen Stationen zwischen Betzdorf und Siegen hält.

Auf der rechtsrheinischen Strecke wird die S-Bahn Köln über Troisdorf hinaus in den nächsten Jahren als S 13 bis in den Raum Bonn verlängert. Der Neubau von zwei Gleisen erfordert auch in diesem Winter umfangreiche begleitende Baumaßnahmen. Die Strecke, auf der RE 8 und RB 27 von Koblenz nach Mönchengladbach verkehren, wird immer wieder in unterschiedlicher Intensität beeinträchtigt sein. Die Sperrabschnitte wechseln dabei häufig. Der Nahverkehr Rheinland (NVR) sorgt hier für einen Schienenersatzverkehr an den jeweiligen Endpunkten.

Zwischen Hürth-Kalscheuren und Köln Hbf sind vom 6. bis zum 8. März 2021 Arbeiten für ein neues elektronisches Stellwerk geplant. Hierdurch wird es zu noch nicht näher bestimmten Auswirkungen für alle Züge kommen, die auf der linksrheinischen Strecke und der Eifelstrecke fahren. Im Nahverkehr gilt das u. a. für RE 5, RE 12, RE/RB 22, RB 24, RB 26, RB 30 und RB 48.

Wußten Sie, dass Sie sich alle baubedingten Fahrplanänderungen auch direkt bei der Deutschen Bahn auf einer speziellen Seite anzeigen lassen können?